Zitate

Stéphane Hessel

„Wir müssen den Rausch des „Immer- Noch- Mehr“ brechen.“

„Es ist höchste Zeit das Ethik, Gerechtigkeit und nachhaltiges Gleichgewicht unsere Anliegen werden, denn uns drohen schwerste Gefahren die dem Abenteuer Mensch, auf einen unbewohnbar werden Planeten, ein Ende setzen könnten.“

„Wir müssen den Weg der Gewaltlosigkeit gehen lernen!“

„Mut ist eine Eigenschaft die ansteckend sein kann.“

„Widerstand leisten heißt, Neues schaffen; Neues schaffen heißt, Widerstand leisten“

Konfuzius

„Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden; aber den festen Entschluss eines Einzigen kannst du nicht wankend machen.“

„Die Freude ist überall. Es gilt nur sie zu entdecken.“

„Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen.“

„Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird Dir viel Ärger erspart bleiben.“

„Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden.“

„Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.“

Platon

„Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.“

„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr.“

Johann Wolfgang von Goethe

„Wer schweigt hat wenig zu sorgen; der Mensch bleibt unter der Zunge verborgen.“

„Wir lernen die Menschen nicht kennen, wenn sie zu uns kommen, wir müssen zu ihnen gehen, um zu erfahren, wie es mit ihnen steht.“

„Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.“

Friedrich von Schiller

„Wohl dem, der gelernt hat, zu ertragen, was er nicht ändern kann, und preiszugeben mit Würde, was er nicht retten kann.“

„Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht.“

„Nicht in die ferne Zeit verliere dich! Den Augenblick ergreife, der ist dein.“

Mark Twain

„Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.“

„Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann.“

Voltaire

„Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.“

„Der Mensch wird ohne Grundsätze geboren, aber mit der Fähigkeit, sie alle aufzunehmen.“

„Man erstickt den Verstand der Kinder unter einem Ballast unnützer Kenntnisse.“

Mahatma Gandhi

„Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.“

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

„Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen.“

„Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht.“

„Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.“

„Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.“

„Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen.“

„Du und ich, wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun ohne mich selbst zu verletzen.“

Benjamin Franklin

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“

„Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

„Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen.“

Martin Luther King

„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

„Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.“

„Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.“

Konrad Adenauer

„Wenn die anderen glauben, am Ende zu sein, muss man erst anfangen.“

„Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“

„Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht.“

Albert Einstein

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“

„Mach‘ dir keine Sorgen wegen deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann dir versichern, dass meine noch größer sind.“

„Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.“

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“

„Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“

„Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.“

„Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.“

Immanuel Kant

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“

„Der Ziellose erleidet sein Schicksal- der Zielbewusste gestaltet es.“

Richard von Weizsäcker

“Es hilft unendlich viel zum Frieden, nicht auf den anderen zu warten, bis er kommt, sondern auf ihn zuzugehen.”

„Die Bitte an die jungen Menschen lautet: Lassen Sie sich nicht hineintreiben in Feindschaft und Hass
– gegen andere Menschen,
– gegen Russen oder Amerikaner,
– gegen Juden oder Türken,
– gegen Alternative oder Konservative,
– gegen Schwarz oder Weiß.“

Andere…

„Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.“ Aischylos

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“ Martin Niemöller

„Die Philosophie ist keine Kunstfertigkeit, die man dem Volk präsentiert oder die sich überhaupt zum Vorzeigen eignet, sie beruht nicht auf Worten, sondern auf Taten. Auch wendet man sich ihr nicht zu, um mit angenehmer Unterhaltung den Tag zu verbringen, um die Freizeit vom Makel der Langeweile zu befreien. Sie formt und bildet den Geist, sie ordnet das Leben, bestimmt unsere Handlungen; sie zeigt, was zu tun und zu lassen ist.“ Seneca

„Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.“ John Osborne

“Der gut angepasste Mensch ist im Hinblick auf die menschlichen Werte oft weniger gesund als der Neurotische.” Erich Fromm

„Es sind die Träumer, die die Welt verändern.“ Christoph R. Hörstel

„An jedem Tag muss man sich bewusst sein, dass man mit wenig Mühe ein kleines Stück verändern, verrücken oder abstecken kann UND dadurch kann man glücklicher sein. Man kann aber nicht glücklich sein, wenn man 365 Tage im Jahr weg schaut und sich sagt: Die anderen machen das schon.“ Ein Zitat von einem KenFM- Crewmitglied

„Was für ein Ticker ist ein Politiker? Woher kommt er und was will er von der Welt?“ Georg Kreisler

„Zahl deine Steuer, denn Waffen sind teuer.“ Georg Kreisler

„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ Jean-Baptiste Poquelin (Molière)

„Die große Strafe für alle jene, die sich nicht mit der Politik beschäftigen, besteht darin, dass sie von Leuten reagiert werden, die sich für Politik interessieren.“ Arnold Toynbee

„Das Kraftvollste der Welt ist: das menschliche Gemüt, das Gebet, der Glauben an Dich selbst und Ausdauer. Egal wie oft Du es tust, Du tust es wieder, bis es in Ordnung ist. Und glaub immer an Dich selbst. Und kümmere Dich nicht darum, wer Dich mit negativer Energie bewirft, blocke es total ab. Denn was immer Du glaubst, Du wirst es werden.“ Michael Jackson

„Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.“ Isaac Asimor

„Du hast Feinde? Gut. Das bedeutet, dass du in deinem Leben für etwas eingetreten bist.“ Winston Churchill

„Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen durchzuführen, als ständig nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen, die es niemals geben wird.“ Charles de Gaulle

„Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.“ Leonardo da Vinci

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo

„Folter kann niemals ein Instrument zur Bekämpfung des Terrors sein, denn Folter ist selbst ein Instrument des Terrors.“  Kofi Annan

„Willst Du mit jemanden ein Schiff bauen, wecke in Ihm die Sehnsucht nach dem Meer.“ Gert Kupfer

„Es mag sein, dass ich meine Ziele nie erreichen werde, aber ich kann sie schauen, mich an ihnen erfreuen und sehen, wohin sie mich leiten.“ Louisa M. Alcott

„Ich weiß, dass ich nichts weiß“ Sokrates

„Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen.“ Pythagoras

„Glück ist ein Stuhl, der plötzlich dasteht, wenn man sich zwischen zwei andere setzen will.“ George Bernard Shaw

„Für seine Arbeit muss man Zustimmung suchen, aber niemals Beifall.“ Charles-Louis Baron de Montesquieu

„Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.“ Nelson Mandela

„Versagen darfst Du – aber nie aufgeben.“ A. Fröhling

„Der Geschmack ist die Kunst sich auf Kleinigkeiten zu verstehen.“ Jean-Jacques Rousseau

„Um einen Liebesbrief zu schreiben, musst du anfangen, ohne zu wissen, was du sagen willst, und endigen, ohne zu wissen, was du gesagt hast.“ Jean-Jacques Rousseau

„Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht, der irgendjemand gefällt.“ Friedrich Hebbel

„Ein Geschenk ist genau so viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist.“ Thyde Monnier

„Nichts macht auf den Geist des Menschen einen sanfteren und tieferen Eindruck als das Beispiel.“ John Locke

„Man ist nicht feige, wenn man weiß, was dumm ist.“ Ernest Hemingway

„Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind.“ Albert Schweitzer

„Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.“ John F. Kennedy

„Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.“ Aristoteles

„Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus 2 Schriftzeichen zusammen – das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit.“ John F. Kennedy

„Ich denke, also bin ich.“ René Descartes

„Die Natur muss gefühlt werden.“ Alexander von Humboldt

„Nur die Sicherheit wird immer mehr. Anstatt man sich endlich um Armut und Bildung kümmert, nennt man Leute sozial schwach. Das ist perfide, oder? Die sind doch nicht sozial schwach. Die sind ökonomisch schwach. Meiner Erfahrung nach sind oft die ökonomisch starken sozial schwach.“ Hagen Rether

Filmzitate/ Serienzitate

„Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel – man weiß nie, was man bekommt.“ Forrest Gump

„Aus großer Kraft folgt große Verantwortung.“ Spiderman

„Arbeite klug, nicht hart.“ Dr. Gregory House (Hugh Laurie)

„Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind. Unsere tiefste Angst ist, dass wir über grenzenlose Kräfte verfügen. Was uns am meisten Angst macht, ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit.“ Coach Carter (Marianne Williamson)

„Hass ist Ballast. Das Leben ist zu kurz um immer wütend zu sein.“ American History X

Lieblingszitate meiner Freunde

„Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“ Carl Sandburg

„Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.“ Karl Kraus

„Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert.“ Ernest Hemingway

„Lege niemals das Augenmerk deines Daseins auf die Fehler anderer Menschen, denn es lenkt dich von deiner eigenen Persönlichkeit und Schaffenskraft ab, so dass du vergisst, wer, was und wofür du bist.“ Willy Hänel

„Du musst deine Grenzen kennen. Ich weiß nicht wo deine Grenzen liegen. Ich habe herausgefunden wo meine Schwächen liegen als ich zwölf war. Ich habe herausgefunden, dass es nicht allzu viele Grenzen gibt wenn ich es auf meine Art mache.“ Johnny Cash

Carpe Diem- Nutze den Tag

„Ein Löwe hat ein starkes Herz, doch sollte man aufpassen, dass dieses nicht zerbricht“

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

„Es ist irre schön jemand zu lieben den man liebt …. es tut schon fast weh“

„Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.“

„Die Schönheit im Herzen eines Menschen ist erhabener als diejenige, die man mit den Augen sehen kann.“

„Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst!“ Wolfgang von Goethe – Faust

“It’s better to burn out, than to fade away.”  Neil Young / Kurt Cobain

“Weiter, weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben” Rammstein

„Nur wer von Herzen negativ denkt, kann positiv überrascht werden“ Albert Einstein

„Die Narben auf unseren Seelen Bestimmen den Gang des Lebens Hand aufs Herz Spürst Du den Schmerz“ Böhse Onkelz

„Even when everything is going wrong and it seems like your life is falling apart, He is always there and carries you through this time“

„Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“ Erasmus von Rotterdam

„Es gibt schweigsame Menschen, die interessanter sind als die besten Redner.“ Benjamin Disraeli

„Die meisten Freundschaften zerbrechen nicht, sie verwelken.“ Ernst Zacharias

„Eine Frau ohne Geheimnisse ist wie eine Blume ohne Duft.“ Maurice Chevalier

„Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Ketten.“ Jean-Jacques Rousseau

„Nur wer seinen eigenen Weg geht kann von niemandem überholt werden.“ Jasmin H. Müller

Meine Zitate

„Es gibt kein schlimmeres Gefühl als das der Hilflosigkeit, welches jede Chance auf Hoffnung, wie eine Abrissbirne, zertrümmert.“

„Zweifel kommen nur dann auf, wenn Vertrauen an dieser Stelle fehlt.“

„Wir sehen weg, weil wir vom Hinsehen genug haben.“

„Logik, ein sehr schätzenswerter Freund der ständige Übung braucht.“

„Man muss die Grenzen kennen, bevor man sie einhalten kann.“

„Wenn Du kein Leid sehen kannst, dann musst du es bekämpfen.“

„Wenn der Wert des Geldes einen höheren Wert erhält als der des Lebens, dann bist Du im Kapitalismus.“

„Wenn Du jemanden erpresst und ihn weiter erpressen willst, dann drück dem Jenigen auf keinen Fall eine Waffe in die Hand.“

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: