Die widerliche Gleichgültigkeit der Hobby-Patrioten

Montag. Pegida-Tag in Dresden.
Einem Vorbestraften lauschen, der Wahrheiten mal eben nur zur Hälfte erzählt, seine Teilnehmerzahlen der Demo verdoppelt oder verdreifacht, sagt, dass sie von der sächsischen Polizei stammen, diese das aber später abstreitet mit der Begründung:

„Wir zählen noch, aber veröffentlichen nicht mehr. Wir beteiligen uns schon lange nicht mehr an der Zahlenspielerei.“ (sinngemäßes Zitat)

aber dann dennoch die „Lügenpresse“ auf der facebook-Seite verlinken oder zitieren, wann immer Artikel erscheinen, die dem eigenen Weltbild entsprechen. Und dann immer wieder das Feindbild aufbauen: WIR gegen die linksgrünversifften Gutmenschen, gegen die Islamisten, gegen die Moslems, die sich nicht integrieren, gegen die Politiker, die ja nichts tun, aber dann den Seehofer feiern für seine Aussagen…

…nur für seine Aussagen, getan hat der Mann auch nichts, wie die anderen Politiker, die erstmal überlegen müssen, ob man für diese ankommenden Menschen die „schwarze Null“ gefährden und etwas Geld in die Hand nehmen sollte, damit sie menschenwürdig in winterfesten Unterkünften erstmal zur Ruhe kommen können.

Nein, stattdessen zündet man massenweise Sozialwohnungen, Asylunterkünfte und -heime an, damit „die Ausländer“ nicht von Steuergeldern durchgefüttert werden müssen. Einleuchtend, dann müssen nämlich die abgefackelten 4-Wände von Steuergeldern wieder hergestellt werden. Das wird dann gleich viiiiiel billiger für die Komunen bzw. den Staat. Herr, lass‘ Hirn regnen!
Oder man regt sich auf, dass die eigenen Kinder nicht mehr in der Turnhalle Sport machen können, weil große Räumlichkeiten her müssen… die dafür vorgesehenen Wohnungen sind ja ab- und ausgebrannt. Als nächstes gleich die Turnhalle in Flammen aufgehen lassen. Geniale Idee!

Zurück zu Bachmann. Wollte er eigentlich nicht zurücktreten wegen seinen rassistischen Äußerungen auf facebook, die er ein paar Wochen VOR Pegida-Gründung getätitgt hat?
Anscheinend wollten die Menschen ihn nicht gehen lassen, er hätte „einen guten Job gemacht und solle bleiben“. Nicht gewusst, dass Schizophrenie mit extrem einseitiger medialen Wahrnehmung und dessen Verbreitung, als „guter Job“ gilt. Aber das erklärt auch wie ein Akif Pirinçci, auf diesem „Spaziergang“ als Redner auftreten durfte. Vorher Bücher mit absolut eindeutigem Inhalt verfassen, hochgradigen Stuss in die Welt rausposaunen und dann einen vollkommen irritierten Herrn Lutz Bachmann zurücklassen.
SOWAS, hätte man ja nicht ahnen können. Egal, auf facebook gab’s viel Lob für Bachmanns Eingeständnis, dass Akif ein Fehlgriff war als Redner, er „hätte der Sache geschadet“.

Die Intelligenz eines 30 Meter langen, nassen Feldwegs. Achtung: schon trock’ner 30 Meter langer Feldweg ist nicht sehr clever.

Und dann wird permanent über diese Ansammlung von Verwirrten berichtet, als sei es ein deutschlandweites Phänomen. Herzlichen Glückwunsch! Ist es nicht, Pegida hat auf ganz Deutschland gesehen, kaum Rückhalt. Den einzigen Effekt, den Pegida hat:

Der Pöbel, der seine rassistischen Vorurteile immer nur am Stammtisch geäußert hat, kommt raus auf die Straße und fühlt sich bestätigt. Anmerkung: auch die bürgerliche Mitte kann Pöbel sein, schließlich lässt sich nicht pauschal sagen, dass Bildungsgrad auch mit Intelligenz einhergeht.

Und als ob dieses Armutszeugnis nicht schon ausreicht, regen die „besorgten und gut informierten Bürger“ sich darüber auf, dass das Anzünden von Asylheimen doch nur Ausdruck politischer Verzweiflung sei, und das die Antifa viel viel schlimmer sei. Man wiegt die Taten von ideologisch verblendeten Hobby-Deppen gegen die Taten von anderen ideologisch verblendeten Hobby-Deppen auf. Ein Genie-Streich!
Wem ist damit eigentlich geholfen?

Richtig! Niemanden, man hat nur die eigenen patrIdioten verteidigt, die das eigene Vaterland gegen die „Invasoren“ schützen. Das findet auch die AfD ganz toll, am besten sollte man auch Schusswaffen gegen die Asylsuchenden einsetzen dürfen, man müsse schließlich den von Krieg und Hunger Geplagten zeigen, was sie hier erwartet. Und Höcke darf natürlich auch die fliehenden Syrer darauf hinweisen, dass Syrien ja noch da sei, und dass man dahin zurück kann. Klar da liegen ein paar Steine nicht mehr so wie früher und es ist ganztags Silvester mit Bombenstimmung und gratis Friseurterminen ab der Halsgegend, aber leben könne man da noch… mit Familie… und Sturmgewehr im Anschlag.
Für so etwas kassiert die AfD dann auch wieder Umfrage-Hochs bei den Deutschen. Das weckt alte nationalsozia… ’schuldigung, ich meinte natürlich: PATRIOTISCHE Gefühle!

Was haben die selbsternannten Abendlandretter eigentlich dafür getan, dass die hier Ankommenden sich so anpassen können, wie sie sich das vorstellen?

Richtig! Gar nichts! Das sind genau solche Dummquatscher wie die Politiker, die sie so sehr verteufeln für ihr Nichtstun.

Fazit:

Es ist unglaublich leicht alles schwarz-weiß zu malen, aber seinen bequemen Hintern aus dem Sessel hochzukriegen und einfach mal mit anzupacken, wie man sich das vorstellt für die Erleichterung der Integration, DAS steht auf einem anderen Papier! Lieber noch eine Runde meckern und nörgeln und jammern, das kennt der Deutsche, da fühlt er sich in seinem Element. Es muss sich etwas verändern, aber bitte alles so lassen wie es jetzt ist.

 

Advertisements

, , , , ,

  1. #1 von Seldis am November 7, 2015 - 8:51 am

    Hat dies auf NeoNative rebloggt und kommentierte:
    Ein guter Kommentar der die Gedanken meinerseits zusammenfast, die ich inzwischen zu PEGIDA und zur entluckten AfD habe. Das Missverständnis des vergangenen Jahres war, vom guten Willen auszugehen, oder auch endlich scheinbar etwas gefunden zu haben, an das man hätte anschlussfähig sein können. Die Illusion ist verflogen es bleiben Enttäuschung und Zynismus aber auch der Dank, dass sich rechte Hetzer, auch wenn sie sich mit Feigenblättern schmücken, doch schließlich wieder selbst entlarven.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: