Empathie und Freundschaft als evolutionäre Mechanismen

Kann mal drüber nachdenken.

Alles Evolution

In einer interessanten Studie wurde verglichen, wie Leute darauf reagieren, wenn sie in einem Experiment entweder Freunden oder Fremden Elektroschocks drohten.

Das Ergebnis war, dass sie bei Freunden den Schmerz wie einen eigenen wahrnahmen, bei Fremden aber nicht:

The researchers found, as they expected, that regions of the brain responsible for threat response – the anterior insula, putamen and supramarginal gyrus – became active under threat of shock to the self. In the case of threat of shock to a stranger, the brain in those regions displayed little activity. However when the threat of shock was to a friend, the brain activity of the participant became essentially identical to the activity displayed under threat to the self.

Es wäre also ein interessanter Weg, um ein gewisses In-Grouping bzw. Out-Grouping zu ermöglichen und den Zusammenhalt in der Gruppe zu stärken. Wer Probleme der Mitglieder seiner Gruppe zu seinen eigenen Macht, der…

Ursprünglichen Post anzeigen 80 weitere Wörter

Advertisements
  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: