Zu viele Gründe, die CDU/CSU, SPD, FDP und die Grünen nicht zu wählen

Die Bundestagswahlen stehen bald vor der Tür und die Zukunft ist mir zu wichtig, als dass ich sie in die Hände legen möchte von bevölkerungsfernen Politikern, die ihre Wahlversprechen so dürftig umgesetzt haben, dass man sich fremdschämen MUSS, wenn die Wahlversprechen überhaupt angegangen wurden sind. Deshalb einfach mal eine Auflistung von Gründen, die obengenannten Parteien im Titel nicht zu wählen, weil:

  • Versprechen sooft gebrochen werden, wie es Sand am Meer gibt
  • die Waffenexporte garantiert nicht weniger werden, unabhägnig davon in welches Land geliefert wird
  • zu bewaffneten Konflikten mit großer Wahrscheinlichkeit immer „ja“ gesagt wird, es sei denn es geht auf Wahlen zu
  • die Vollzeitbeschäftigung abgelöst wird durch: Kurzarbeit und Leiharbeit
  • Lobbyismus keinesfalls eingedämmt, sondern eher begrüßt wird
  • Statistiken ohne mit der Wimper zu zucken gefälscht/verfälscht werden (Armuts- und Reichtumsbericht, Arbeitslosenzahlen, Umfragen zu evtl. Wahlergebnissen)
  • keine steuerliche Entlastung kommt durch die Besteuerung von reicheren Menschen
  • die Neuverschuldung zu 100% steigen wird
  • das Renteneintrittsalter angehoben wird
  • mehr für die EU getan wird, als für DE
  • der Sozialstaat weiter geschwächt wird
  • der bürokratische Dschungel zunimmt
  • der BAföG-Satz nicht erhöht, trotz der zahlreichen Forderungen, dass er definitiv zu niedrig sei
  • die Inflation rasant zu nehmen wird
  • die Zeichen der Zeit (Stichwort „Internet, social media etc.“) nicht nachgegangen wird
  • der Überwachungsstaat stärker wird, wenn er auch erst durch die Hand Dritter ermöglicht wurde und auch nur durch deren Hände weiter wächst
  • falsche Politikstile erzwungen und durchgewunken werden mit Wörtern wie „alternativlos“ oder einfach alles so kompliziert formuliert wird, dass es selbst die Politiker nicht mehr verstehen oder keine Zeit haben 500 Seiten eines Gesetzesentwurfs durchzulesen
  • das Grundgesetz mit Vorliebe mit Füßen getreten wird („out-of-area“-Einsätze der Bundeswehr, Hartz-IV, ESM usw.)
  • keine bis kaum Kapitalismuskritik in der Politik zu hören sein wird
  • sich NICHTS verändern wird, was man gerne geändert haben will
  • die Privatisierung massiv vorangetrieben wird
  • Reiche und Besserverdienende weiter priviligiert werden, sowie ihre Kinder in der Bildung
  • das Bildungssystem genau so falsch weiter geführt wird, zum Trotze der Warnungen und Empfehlungen von Forschern, dass es veraltet und unzeitgemäß sei
  • die Energiewende bewusst verteuert wird, um die Meinung in der Bevölkerung zu manipulieren (Lobbyismus), dass sie wieder mehr fossile Energie wollen, da sie billiger ist
  • alles getan wird die EU und den Euro am Leben zu halten, egal ob es der dem europäischen Gedanken mehr schadet als jemals zuvor
  • die Steuern erhöht werden (vermutlich die Mehrwertsteuer)
  • Steuergelder mit vollen Händen zum Fenster rausgeworfen wird (Euro-Hawk, Steuergeschenke für Reiche, Bekämpfung von Wirtschaftflüchtlingen usw.)
  • eine geradezu lächerliche Entwicklungshilfe geleistet wird (bewusst, da diese Länder uns nur Profit bringen, wenn sie abhängig von uns bleiben)
  • die USA-Hörigkeit schier grenzenlos wird
  • Unrechtsstaaten unterstützt werden, wenn es uns z.B. billig Erdöl ermöglicht
  • keine Konsequenzen folgen, wenn teilweise „Supermächte“ unglaublich großen Mist bauen (Irakkrieg, illegale Tötungen von „Terroristen“, Einsperrungen von Whistleblowern, weltweite Überwachung, NSU-Skandal, Türkei-Proteste gegen Erdogan, faschistische Rechtsgrundlagen wie in Ungarn, Guantanamo, idiotische Sparmaßnahmen in der EU, ungehemmtes Brechen des Vertrages von Maastricht usw.)
  • häufig das Gegenteil von dem gemacht wird, was die Leute wollen
  • die Löhne keinesfalls so hoch werden, dass Nachbarstaaten bessere Wettbewerbsmöglichkeiten haben gegen DE (also praktisch nicht steigen werden)
  • der Finanzmafia sich rigoros unterworfen werden wird
  • die Pharmaindustrie weiter nutzlose und krankmachende Medikamente herstellen werden
  • die Medien weiter größtenteils ungefährliche Nachrichten bringen werden, die leicht „verdaulich“ sind und konservativen Hauch versprühen

So die meisten werden sich jetzt denken: „Der wird die Linke wählen!“

Und damit habt ihr Recht, aber auch nur, weil alles, was ich bisher je gesehen habe von unseren Regierungen, mich dazu veranlasst hat. Das Scheitern von nötigen Reformen, das Belügen des Volkes, das Verbiegen von Recht und das hemmungslose Zerstören meiner Zukunft und das meiner zukünftigen Kinder lasse ich nicht mehr zu! Ich gebe dieser Partei meiner Stimme, weil sie für mich, die einzige Partei ist, die mir Hoffnung geben kann, da sie noch Visionen hat. Allerdings muss ich sagen, dass die Linke für mich sozialdemokratischer ist, als die SPD und ich bin stark für das Sozialdemokratische, aber die SPD kann mir nicht das geben, was ich unter Sozialdemokratie verstehe. Und nein, ich bin kein Marxist/Kommunist. Ich bin eher ein linker, sozialdemokratischer, natur- und tierliebender, humanistischer und „alt“liberaler Mensch, der gerne menschliche Werte und Ideale konserviert sehen und das Beste des bestehenden Systems erhalten will.

Advertisements

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. #1 von Lockez am August 29, 2013 - 8:03 pm

    Was für wahre Worte!
    Ich halte von dieser möchtegern Demokratie auch nichts, denn es wird seit Helmut Kohls Zeiten nur noch ASOZIALER und ANTICHRISTLICHER !

  2. #2 von JK am September 25, 2013 - 11:29 pm

    Christliche Werte gibt es im Saat so oder so nicht:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: