Status quo – Deutschland, Türkei, Syrien, USA und Israel

In den letzten Tagen ist sehr viel passiert. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Teilen der Welt, deshalb ist es schwer alles bis ins Kleinste hier wiederzugeben. Aus diesem Grund heraus folgt eine Auflistung der wichtigsten Ereignisse.

25.05./26.05.2013 March Against Monsanto

March Against Monsanto Graphic JPG

Vor einer Woche sind weltweit über zwei Millionen Menschen auf die Straße gegangen, um gegen den Saatgut-Riesen zu protestieren, denn er versucht sein Monopol auf dem Weltmarkt weiter zu festigen – er hält nach Greenpeace-Angaben bereits 90% des weltweiten Saatguts. Hierbei ergeben sich vielseitige Probleme, denn in den Ländern, wo Monsanto aktiv ist, ist genmanipuliertes Saatgut in Umlauf, welches selbst nach der Ernte KEINE Eigensaat hinterlässt, das entsprechende Getreide, die jeweilige Obst- oder Gemüsesorte muss also neu gekauft werden…bei Monsanto. Da Monsanto seine Produkte selbst modifiziert, besitzt es auch die Patente dafür und sorgt ebenfalls für Pflanzen, die ausschließlich mit ihren Herbiziden unkrautfrei wachsen können. Gelegentlich entstehen immense Folgeschäden für die Umwelt, da Monsantos Herbizide Super-Unkräuter wachsen lässt, die sich epidemieartig verbreiten und denen kaum beizukommen ist.

In den USA unterzeichnete Barack Obama das Monsanto-Schutzgesetz (Monsanto Protection Act) und trug somit zur Empörung von Umweltschützern in den ganzen USA bei. Das Gesetz sieht vor, dass genmanipuliertes Saatgut –made by Monsanto- in jedem US-Bundesstaat angebaut werden darf, die Klagemöglichkeiten wurden also auf null gesetzt in Bezug auf das Anbaurecht.

In den deutschen öffentlich-rechtlichen Medien kam es zu keinerlei Nachrichten darüber.

Quellen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/27/zwei-millionen-menschen-weltweit-bei-protesten-gegen-monsanto/

http://rt.com/op-edge/march-monsanto-gmo-future-820/

http://www.youtube.com/watch?v=JgRblPeFTgs&feature=player_embedded

http://www.youtube.com/watch?v=-PNgT0fSxkI

http://www.gophoto.it/view.php?i=http://3.bp.blogspot.com/-KObzYuXHySg/UWSonZD-bNI/AAAAAAAAEGU/dubWzeQGcNE/s1600/March%2BAgainst%2BMonsanto%2BGraphic%2BJPG.jpg#.UazZepzznm8

28.05.2013 Syrien-Konflikt

Das EU-Waffenembargo für Syrien ist aufgehoben wurden und die EU-Waffenexportländer reiben sich ihre gierigen Hände, denn es gibt nichts Lukrativeres als einen Bürgerkrieg. Man beliefert beide Seiten, wobei man medial nur zu gibt, dass es die „gute“ Seite ist, die man unterstützt. Wer sich nicht die Frage stellt warum Al Qaida in Syrien „gut“ und in Afghanistan/Pakistan „böse“ ist, der scheint an Informationsmangel zu leiden…es gibt keinen Grund warum Al Qaida in Syrien „gut“ ist. Wir unterstützen den Feind des Feindes um ihn später wieder zu bekämpfen. Erzeuge Probleme um sie dann später wieder zu lösen. Mit Waffen. Verrückt? Nein, kapitalistisch. Nebenbei liefert auch Russland munter nach Syrien, weil es strategisch wertvoll für Russland ist im Nahen Osten.

Quellen:

http://www.der-postillon.com/2013/05/mehr-waffen-genau-das-was-syrien-jetzt.html

http://www.focus.de/politik/ausland/waffen-fuer-assad-russland-liefert-zehn-kampfjets-an-syrien_aid_1002453.html

28.05.2013 Irankrieg wird immer klarer

Der Senat in den USA hat Israel grünes Licht gegeben für den Erstschlag gegen den Iran und somit steht weiterem Blutvergießen nichts mehr im Wege, bis auf das immer noch stabile Syrien. Es wird genauso ablaufen wie es Benjamin Netanjahu will. „First we take Damascus, then we take Teheran“.

Quelle:

http://www.jungewelt.de/2013/05-28/037.php

http://blogs.jpost.com/content/graphic-first-we-take-damascus

31.05./01.06.2013 Blockupy Frankfurt

972243_466503750098586_946794841_n

An der antikapitalistischen Blockupy Bewegung nahmen über dieses Wochenende ca. 15.000 Menschen teil (grobe Mittelwertberechnung von Schätzungen der Polizei und der Bewegung selbst). Sie kamen aus Nachbarländern, anderen EU-Ländern und natürlich aus Deutschland selbst, um gegen die Spar- und Krisenpolitik, sowie gegen die Geldgier des Finanzkapitalismus und des Kapitalismus an sich zu demonstrieren. Leider kam es zu gewalttätigen Handlungen, die teilweise von der Polizei ausgelöst wurden sind. Als Grund wurde „Vermummung“ angegeben, denn nur von vermummten Menschen gehe „Gefahr“ aus. Aber auch die Kesselbildung um einen Teil des Demo-Zugs ist mehr als umstritten. Einige gehen davon aus, dass das alles geplant gewesen sein soll, aber andere behaupten das Gegenteil. Nichtsdestotrotz hat diese Taktik Menschen verletzt. Alles in Allem kam es zu 220 Verletzten.

Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/blockupy-polizei-geraet-nach-einsatz-in-erklaerungsnot-12205900.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Blockupy

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/streit-um-polizeieinsatz-gegen-blockupy-demo-in-frankfurt-a-903344.html

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=466503750098586&set=a.410387272376901.68376852.409849752430653&type=1&relevant_count=1

01.06. bis 03.06.2013 Erdoğan schlägt zurück

tuerkei-proteste-istanbul-besiktas

Die anfänglich friedlichen Proteste der türkischen Bevölkerung gegen die Bebauung des Gezi-Parks eskalierten als man das Protestlager gewaltsam räumte. Daraufhin kam es zu Straßenschlachten zwischen der Polizei und der Bevölkerung, welche sich bis in die Nacht hinein zogen. Es waren mehrere zehntausend Menschen in ganz Türkei auf den Straßen um gegen die übertriebene Gewalt und den Regierungschef Erdoğan zu protestieren. In Deutschland kam zu Solidaritätsprotesten. Erdoğan lässt inzwischen seinen Geheimdienst nach –nach seinem Wortlaut- „inländischen und ausländischen Gruppen“  suchen, mit denen „abgerechnet“ wird.

taksim-gezi-parki1

Gezi-Park

Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/proteste-in-der-tuerkei-erdogan-es-wird-abgerechnet-12206385.html

http://www.handelsblatt.com/politik/international/proteste-in-der-tuerkei-der-flaechenbrand/8290972.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Taksim-Platz

http://onlineaktivisten.de/index.php?action=article_single&id=1605&a_type=news

http://www.gophoto.it/view.php?i=http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1686756.1370238765/560×315/tuerkei-proteste-istanbul-besiktas.jpg#.Uaza-pzznm8

Hochwasser in Deutschland

Aufgrund des lange anhaltenden Regens sind viele Flüsse über ihre Ufer getreten, Talsperren vollgelaufen und Deiche gebrochen. Da die regulären Medien immer wieder aktuelle Nachrichten in Umlauf bringen, bleibt mir nur zu sagen:

„Helft den Betroffenen, wenn ihr könnt und zeigt soziale Kompetenz! Das gilt auch für den Wiederaufbau und die damit verbundenen Aufräumarbeiten.“

Advertisements

, , , , , , , , , , , , ,

  1. #1 von Mark23 am Juni 4, 2013 - 12:53 am

    „Tja, wo packt man folgenden lesenswerten Zustandsbericht am besten rein?

    Ein Zusammenfassung der turbulenten Geschehnisse der letzten Tage tut jedenfalls durchaus mal Not und der Kapitalismus hat mit allem auf gewisse Weise zu tun:
    ….
    https://2012missionphoenix.wordpress.com/2013/06/03/status-quo-deutschland-turkei-syrien-usa-und-israel/
    Weiter Themen:
    Syrien, Iran-Krieg wird immer klarer, Bloccupy Frankfurt, Erdogan schlägt zurück, Hochwasser in Deutschland “

    http://www.politik-sind-wir.de/showthread.php/36141-Das-Ende-des-Kapitalismus?p=136767&viewfull=1#post136767

  2. #2 von Paul am Juni 5, 2013 - 4:26 am

    Unter anderem gab es Demonstrationen für die Freilassung von Bradley Manning.

    „Nebenbei liefert auch Russland munter nach Syrien, weil es strategisch wertvoll für Russland ist im Nahen Osten.“

    Dass die Russen vorhaben nach Syrien Waffen zu liefern stimmt, jedoch erstens sind die Verträge dazu noch vor dem Konflikt entstanden, und zweitens handelt es sich um S-300 Luftabwehr Raketen, die eine defensive Funktion haben, da Israel seit Januar schon 3 Luftangriffe gegen Syrien geflogen ist.
    Dazu möchte ich noch sagen dass Russland nur die Legitime Regierung unterstützt, Syrien muss stabil bleiben und das ist nur mit friedlichen Mitteln erreichbar. Ich hoffe dass die Friedenskonferenz die im Genf stattfinden soll, positive Ergebnisse liefert.
    Und klar geht es um den Rohstoffhandel!
    Quelle: http://rt.com/
    http://russian.rt.com/
    http://www.youtube.com/user/wwwKenFMde?feature=watch

  3. #3 von mark2323 am Juni 12, 2013 - 4:33 am

    Hat dies auf mark2323 rebloggt und kommentierte:
    Eine Bestandsaufnahme tut in stürmischen Zeiten Not.
    Status Quo – Deutschland, Türkei, Syrien, USA, Israel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: