Rassismus in deutschen Banken

Jeder weiß um das Embargo gegen den Iran, aber nur Wenige interessiert das Thema. Für die Interessierten gibt’s jetzt etwas Stoff.

In Deutschland leben ca. 120.000 Menschen mit iranischen Wurzeln, wovon 50.000 die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Und alle diese Menschen müssen jetzt damit rechnen, dass ihre Konten eingefroren und ihre Kreditkarten gesperrt werden.

Grund:

Das Embargo gegen den Iran. Zumindest wird das behauptet, aber das Embargo sieht nur vor, dass die Überweisungen und die Kontodaten überwacht werden. Von einer Einfrierung ist nicht die Rede.

Der Deutschen Bank, der Commerzbank und der Dresdner Bank scheint das allerdings zu viel Aufwand zu sein und so ersparen sie sich etwas Arbeit und stürzen ein paar Menschen mit Familien in ein mittelgroßes bzw. mittelloses Unglück.

Dieses Verhalten ist natürlich nicht akzeptabel und stößt bereits an die Grenzen des Rassismus.

Quelle: taz.de

Advertisements

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: