Geld und Schulden in der Welt

Text auf der Federal Reserve Note – „Diese Note ist ein legales Zahlungsmittel für alle öffentlichen und privaten Schulden“

Habt ihr euch jemals gefragt woher die ganzen Schulden kommen auf der Welt?

Ich hab mich das schon mehrmals gefragt und konnte mir niemals richtig vorstellen, dass man einfach zu dumm ist zum schuldenfreien Wirtschaften. Jedoch bin ich bald fündig geworden und entdeckte die Antwort auf meine Frage.

Schuld ist unser Geldsystem.

Warum?

In unserem Geldsystem entsteht Geld durch Kreditaufnahme, das heißt eine Person, ein Staat oder eine Organisation muss sich erst einmal verschulden bei einer Bank, da man ja einen Kredit aufgenommen hat. Kredite kann jemand erst dann aufnehmen, wenn er eine Sicherheit vorweisen kann – Auto, Haus oder ein Stück Land. Schließlich muss man seine Unterschrift auf den Kreditvertrag setzen und verpflichtet sich den Kredit und die anstehenden Zinsen zurückzuzahlen, wenn man jetzt den Kredit nicht zurückzahlen kann, dann wird die Sicherheit von der jeweiligen Bank eingeholt und verkauft umso an das geschuldete Geld zu kommen. Wer richtig gelesen hat dürfte schon in einem obenstehenden Satz bemerkt haben, wo der Fehler im System liegt („In unserem Geldsystem entsteht Geld durch Kreditaufnahme…“). Wenn Geld durch Kreditaufnahme entsteht, dann ist die Menge an Geld gleich der Menge an Schulden im Gesamtsystem (Geld=Schulden) und das heißt, wenn alle Menschen, Staaten etc. ihre Schulden bezahlen würden, dann hätten wir kein Geld mehr, außer die Banken von denen wir das Geld geliehen haben. Und hier ist der nächste Haken. Auf Kredite muss man in der Regel Zinsen zahlen, also mehr Geld zurückzahlen als man bekommen hat. Das ist im gesamten Schuldgeldsystem, aber unmöglich da die Menge an Geld, welches für die Zinsen aufgebracht werden muss niemals erzeugt wurden ist mit der Kreditaufnahme.

Ein stark vereinfachtes Beispiel:

Angenommen es gibt nur drei Menschen und einem gehört eine Bank. Zwei Menschen brauchen Geld und die Bank gewährt beiden einen Kredit von 100 €uro und nach einem Jahr sollen die Zwei den Kredit zurückzahlen und zwar mit 5% Zinsen. Ein Jahr ist vergangen. Jeder muss jetzt 100 €uro zahlen und 5% Zinsen, das heißt zusätzlich 5 €uro, das macht also 105 €uro von Beiden (210€). Es ist aber nur 200 €uro im Umlauf. Einer von beiden oder beide haben jetzt Schulden für die sie nichts können. Da sie Geld brauchen müssen beide wieder einen Kredit aufnehmen für das nächste Jahr. Die Schulden steigen weiter und die Menge des Geldes, welches benötigt wird um die vorherigen Schulden abzubezahlen.

Hier noch ein paar Zahlen zu den Schulden in Deutschland und in den USA.

Deutschland (Stand: 26.10.2011):

Ca. 2.000.000.000.000 € (2 Billionen €)

Ca. 1.560 € pro Sekunde Neuverschuldung

USA (Stand: 2011):

Ca. $ 15,2- 15.800.000.000.000 ($ 15,2- 15,8 Billionen)

Ca. $ 35.000 pro Sekunde Neuverschuldung

Hier ist noch ein sehr gutes Video zum Schuldgeldsystem.

Advertisements

  1. #1 von Berni Engelke am Juli 3, 2013 - 10:33 am

    Hallo,
    Geschäftsbanken können, wies auch die EZB macht, durch den Kauf von Aktiva Geld schaffen, also praktisch positive Geldschöpfung. Dies wird dem Mechanismus der Geldverknappung durch den Schuldzins von den Befürwortern entgegen gesetzt.
    In welchem Ausmass das geschieht und ob es sich auswirkt, weiss ich nicht.
    MfG

  1. Der Irrsinn des Systems | Mission: "Phönix"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: